GAL Vitamin K2+D3 - 20ml

  • €10,99
    Einzelpreis€54,95 pro 100ml
inkl. MwSt. & Versandkostenfrei

Lieferzeit: 1-4 Tage


Zur Gewährleistung effektiver Absorption erhält unser Produkt seine Wirkstoffe in „orangutanfreundlichem“ MCT-Öl.

Um die optimale Absorption und Stabilität unseres Präparates zu gewährleisten, sind seine Wirkstoffe – Vitamin D3, Vitamin K1 und bioaktives MK-7 (Vitamin K2) ohne Soja – in natürlicher Form, gelöst in MTC-Öl aus Palm- und Kokos­öl mit RSPO-Zertifikat (aus Orang-Utan-freundlichem, nachhaltigem Anbau) verarbeitet.

Einige andere Produkte enthalten auch die nicht natürliche, weniger wirksame cis-Form von K2 MK-7, GAL K2+D3 Forte jedoch ausschließlich die wirksame, natürliche Trans-Form.

Dosierempfehlung: 12 Tropfen pro Tag unmittelbar in den Mund oder mit Speisen vermengt eingenommen. Idealerweise erfolgt die Einnahme mit der ersten Mahlzeit des Tages. Nicht mit Flüssigkeiten vermengen!

Empfohlene Dosiermenge NICHT überschreiten! Das Präparat ist kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und einen gesunden Lebenswandel. Kühl, dunkeln und trocken lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren!

  • Über das Vitamin K2+D3
  • Inhaltsstoffe
  • Info+
  • GAL

Generell gibt es 3 Arten von Vitamin K: K1, K2 und K3. Grünes Blattgemüse enthält Vitamin K1, während sich Vitamin K2 vorwiegend in Schlachtnebenprodukten wie Knochenmark, Hirn und Leber sowie in fermentierten Sojabohnen (Nattō) findet. Vitamin K3 ist ein körpereigenes Vitamin, zu dessen Produktion dem Körper große Mengen an Vitamin K1 zugeführt werden müssen. Zudem existieren zwei Unterarten von Vitamin K2, bekannt als Menachinon-4 (MK-4) und Menachinon-7 (MK-7). Beide Unterarten gibt es sowohl in synthetischer Form (cis-Form) als auch in natürlicher Form (trans-Form). Die ideale Anwendungsform von MK-7 ist dessen natürliche Form.

Warum ist Vitamin K als Ergänzungsmittel so wichtig?
So gut wie jeder Mensch hat einen Vitamin-K-Mangel. Wer viel grünes Blattgemüse konsumiert, nimmt genügend Vitamin K1 zu sich, jedoch ist die Zufuhr von Vitamin K2 der ausschlaggebende Faktor. Vitamin K2 jedoch findet sich vorwiegend in Schlachtnebenprodukten im Knochenmark und im Hirn von Grasfressern sowie in fermentierten Sojabohnen (Nattō) und beides nehmen wir nicht täglich in nennenswerter Menge zu uns.

Wie wirkt Vitamin K
Lange Zeit wurde Vitamin K außer bei der Blutgerinnung kein weiterer nennenswerter Nutzen zugeschrieben. Um die Blutgerinnung zu gewährleisten nehmen wir alle ausreichend Vitamin K über unseren Gemüsekonsum zu uns, da bereits eine geringe Menge Vitamin K1 hier ausreicht. Neuste Erkenntnisse haben jedoch ergeben, dass Vitamin K bei der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Sklerosen), der Ausbildung und dem Erhalt gesunder Zahn- und Knochensubstanz sowie der Prävention und Bekämpfung von Osteoporose und auch in der Prävention und Behandlung einiger Tumorerkrankungen eine entscheidende Rolle spielt. Das gilt insbesondere für Vitamin K2. Zwar legt ein Großteil der Studien den Fokus auf Osteoporose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, dennoch ist aus aktuellen Studien ersichtlich, dass das Anheben des Vitamin-K3-Spiegels im Körper sowie das Verabreichen von hochdosiertem Vitamin K1 und K2 möglicherweise eine entscheidende Rolle bei der Prävention und Behandlung von Krebserkrankungen, Diabetes und Alzheimer spielt.

Die möglicherweise wichtigste Rolle von Vitamin K2 im Körper nimmt die Aktivierung von Proteinen ein, die für den Kalziumaufbau an den richtigen Stellen (Knochen und Zähne) sorgen, statt in Bereichen, in denen ein Kalziumaufbau schädlich wäre, beispielsweise in den Weichteilen, im Nierenbereich oder den Blutgefäßen. Wissenschaftliche Studien belegen einen proportionalen Rückgang im Auftreten von Verkalkungen der Herzkranzgefäße (Arteriosklerose an den Koronararterien) sowie von Osteoporosein Verbindung mit der Einnahme von Vitamin K2. Ein Vitamin-K2-Mangel erschwert die Kalziumaufnahme, was ausdrücklich gesundheitsschädlich ist. Die entsprechende Aufnahme von Vitamin D3 und K2 stellt die erforderliche Vitaminversorgung des Körpers sicher, die gesamtheitlich gesundheitsfördernd wirkt. Die Erkenntnis, wie vorteilhaft Vitamin K2 im Aufbau von Kalziumdepots und somit für den Aufbau von Knochensubstanz ist, führt in der Konsequenz direkt zur Bedeutung der Aufnahme von Vitamin K2 insbesondere bei Kindern.

Folgende Wirkung kann nach wissenschaftlichen Erkenntnissen Vitamin K2 und hochdosiertem Vitamin K1 zugeschrieben werden.

Verhinderung von Kalziumabbau
Prävention (und Beobachtungen zufolge auch Krankheitsumkehr) kardiovaskulärer Sklerosen sowie von Verhärtungen anderer Weichteile und Organe (beispielsweise der Nieren).

Zähne und Gesichtsknochen
Zusammen beugen die Vitamine K2 und D3 Zahnstein und Karies vor bzw. wirken ihnen entgegen. Kleiner Löcher auf Grund von Karies können sich dank Vitamin D3 und K2 sogar wieder schließen (sofern sie sich in der Dentinschicht befinden). Bei regelmäßiger Einnahme ab frühester Kindheit sorgen die Vitamine D3 und K2 für geraden und gesunden Zahnaufbau sowie ebenmäßige, ansprechende Gesichtszüge. [2,3]

Osteoporose
Auf Grund ihrer Rolle beim Aufbau einer kräftigen, gesunden und flexiblen Knochensubstanz beugen die Vitamine D3 und K2 Osteoporose vor.

Alzheimer
Im Versuch zeigte sich, dass die Verabreichung hochdosierten Vitamin K2 den Zustand von Alzheimer-Patienten signifikant verbesserte.

Tumorerkrankungen
Hochdosiertes Vitamin K1 und K2 wirkt tumor-bekämpfend. Krebsstudien mit hochdosiertem Vitamin K1 ergaben eine signifikante Verbesserung im Gesundheitszustand der Patienten sowie ein verlangsamtes Tumorwachstum, vermutlich bedingt durch den erhöhten Vitamin-K3-Spiegel auf Grund der hohen Vitamin-K1-Dosierung.

Erhöhter Vitamin-K3-Spiegel
Hochdosiertes Vitamin K1 steigert die Produktion von körpereigenem Vitamin K3 erheblich. Aktuelle Forschungsergebnisse attestieren Vitamin K3 eine vielversprechende Rolle in der Behandlung von Krebspatienten.

Mit MK-7 haben wir in unserem Produkt die aktivste und natürlichste Form von Vitamin K2 verarbeitet und zur Förderung der Produktion von körpereigenem Vitamin K3 zusätzlich einen hohen Anteil Vitamin K1 hinzugefügt. Sämtliche Substanzen wurden in durch die USDA zertifiziertem nativem Bio-Olivenöl (extra) gelöst und mit einem natürlichen Vitamin-E-Komplex stabilisiert. Unsere Produkte enthalten keinerlei weitere Zusatzstoffe und verfügen auf Grund der Lösung in Olivenöl über einen sehr hohen Wirkstoffaufnahmegrad.
Einnahme und Dosierung

Idealerweise zu den Mahlzeiten. Die Flüssigkeit entweder auf einen Löffel oder direkt in den Mund tropfen. Die Tropfen können auf Lebensmittel gegeben werden, von einer Vermengung mit Flüssigkeiten ist jedoch abzusehen, da sich das Öl an der Oberfläche absetzen würde und ein Teil am Glasrand verbliebe. Dosierung: 6 - 30 Tropfen pro Tag. (6 Tropfen enthalten nach Forschungsergebnissen eine ausreichende Menge an Vitamin K2 zur Osteoporose-Prävention sowie zur Vorbeugung von Verkalkungen der Herzkranzgefäße. Für optimale Ergebnisse wird die Einnahme von 24 - 30 Tropfen empfohlen, insbesondere bei bereits bestehenden Verhärtungen oder Osteoporose.) Eine Überdosierung ist nicht möglich. Dosierempfehlung für Kinder: 5 Tropfen pro 10 kg Körpergewicht. Zur Behandlung von Karies oder Zahnstein die Flüssigkeit länger im Mund behalten und mit der Zunge über Zähne und Gaumen verteilen.

Bei der Entwicklung unserer Produkte sind Natürlichkeit und Wirksamkeit für uns am wichtigsten.

Jedes Produkt von GAL enthält seine Inhaltsstoffe in der Form und dem Mengenverhältnis, in welchen sie auch in unseren natürlichen Lebensmitteln vorkommen. In diesem Punkt dulden wir keine Kompromisse, schließlich hat sich bereits zahllose Male bestätigt, dass die Dinge in der Natur nicht ohne Grund so sind wie sie sind.

Zudem stützen wir uns auf die neuesten unabhängigen internationalen Forschungen, nicht auf eigens durchgeführte und kostspielige Untersuchungen, da es unser Ziel ist, bestmöglich wirkende Produkte bereitzustellen, und nicht mit möglichst schwer zu kopierenden, leicht zu patentierenden Erzeugnissen einen Wettbewerb zu generieren. Wir freuen uns, wenn unsere Konkurrenten aus unseren Produkten Ideen schöpfen können, um ihren Kunden ebenfalls bessere Produkte anzubieten. Die Auswahl unserer Grundstoffe geht stets aus einer gründlichen Untersuchung des internationalen Angebots hervor.