GAL Pfefferminzöl - 30g

  • €12,99
    Einzelpreis€43,30 pro 100g
inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-4 Werktage*


Das Hilfsmittel für eine normale Verdauung, in magensäurefesten, im Dünndarn aufgelösten Kapseln.

In unserem Produkt ist Pfefferminzöl in magensäurefesten, erst im Dünndarm aufgelösten Kapseln enthalten, wodurch seine Wirkung erwiesenermaßen gesteigert wird. Nicht zuletzt wird auch das, durch zurückfließendes Menthol verursachte kühle Gefühl im Magen und in der Speiseröhre, bedeutend verringert.

Einnahmeempfehlung: Mikrokristalline Cellulose, HPMC (Kapseln), Pfefferminzöl, Tapioka-
Maltodextrin.

Inhaltsstoffe: Mikrokristalline Cellulose, HPMC (Kapseln), Pfefferminzöl, Tapioka-Maltodextrin

Empfohlene Dosiermenge NICHT überschreiten! Das Präparat ist kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und einen gesunden Lebenswandel. Kühl, dunkeln und trocken lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren!

* gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen.

Im Gros aller Fälle werden Magen-Darm-Beschwerden durch eine aus dem Gleichgewicht geratene Darmflora, Bakterienansammlungen im Dünndarm, Magenschleimhautentzündung, Magensäureunterproduktion oder Krämpfe der glatten Muskulatur der Darmwand verursacht. Es treten folgende Symptome auf: Durchfall, Verstopfung, Völlegefühl, Blähungen, Übelkeit nach dem Essen, Reflux (saures Aufstoßen), Sodbrennen, Geschwüre. Wird Pfefferminzöl korrekt dosiert in den Darmtrakt eingebracht, können die o. g. Ursachen und Symptome beseitigt werden, was im Folgenden näher ausgeführt wird. Die Einbringung von Pfefferminzöl in den Darmtrakt jedoch ist nicht so einfach, insbesondere wenn sie natürlich und ohne schädliche künstliche Trägerstoffe oder Mantelsubstanzen erfolgen soll.

Der unseres Erachtens optimale Lösungsansatz
Mit einem der Molekulargastronomie entliehenen Verfahren verarbeiten wir das Pfefferminzöl mithilfe von Tapioka-Maltodextrin, das natürlich mittels Enzyme ohne chemische Prozesse aus Tapiokastärke gewonnen wird, zu Pulver. In einem abschließenden Schritt wird das Pulver dann mit mikrokristalliner Zellulose vermengt, die trotz ihres imposanten Namens nichts weiter ist als fein gemahlenen pflanzliche Zellulose, also Ballaststoffe. Das Gemisch wird dann in natürlichen, säureresistenten Kapseln auf pflanzlicher Basis abgefüllt, sodass die Wirkstoffe sich in der Magensäure erst verzögert oder gar nicht auflösen. Der Kapsel bleibt somit genügend Zeit, den Dünndarm zu erreichen, wo sie sich schließlich auflöst und das „eingeschlossene“, im o. g. Tapioka gebundene, Pfefferminzöl freisetzt, während die unverdaulichen Zellulosefasern verdauungsfördernd wirken und das Pfefferminzöl so seine Wirkung im kompletten Darmtrakt entfalten kann.

Die Effektivität von in säurebeständigen, sich erst im Darm auflösenden Kapseln abgefülltem Pfefferminzöl belegt eine Reihe klinischer Studien, in denen das Öl bei folgenden Krankheitsbildern für nützlich befunden wurde:

Dünndarmfehlbesiedlung
Hierbei handelt es sich um einen Bakterienüberschuss im Dünndarm, ein verbreitetes Krankheitsbild mit Auswirkungen auf so gut wie alle Magen-Darm-Erkrankungen. Speziell bei einer Dünndarmfehlbesiedlung ist die Wirkung von Pfefferminzöl, das erst im Darm freigesetzt wird, erstaunlich und ist auch auf die antibakteriellen Eigenschaften von Pfefferminzöl sowie dessen Fähigkeit, Biofilme zu durchdringen, zurückzuführen. So wird die Darmflora wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Symptome bei Dünndarmfehlbesiedlung:
- Durchfall und Verstopfung
- Völlegefühl und Blähungen
- Übelkeit nach dem Essen
- Reflux und Sodbrennen

Reizdarmsyndrom - das Reizdarmsyndrom äußert sich in Symptomen wie Krämpfen, Schmerzen, Durchfall bzw. Verstopfung. Hier kann Pfefferminzöl im Verdauungstrakt die Symptome ohne anderweitige Behandlung lindern oder beseitigen.

Das wurde in einer Vielzahl von Studien belegt. Oft treten eine Dünndarmfehlbesiedlung und das Reizdarmsyndrom gemeinsam auf, möglicherweise wird ein Reizdarmsyndrom sogar oft durch eine Dünndarmfehlbesiedlung erst ausgelöst. Die Wirkung von Pfefferminzöl bei Reizdarmsyndrom überrascht daher keineswegs.

Bei der Entwicklung unserer Produkte sind Natürlichkeit und Wirksamkeit für uns am wichtigsten.

Jedes Produkt von GAL enthält seine Inhaltsstoffe in der Form und dem Mengenverhältnis, in welchen sie auch in unseren natürlichen Lebensmitteln vorkommen. In diesem Punkt dulden wir keine Kompromisse, schließlich hat sich bereits zahllose Male bestätigt, dass die Dinge in der Natur nicht ohne Grund so sind wie sie sind.

Zudem stützen wir uns auf die neuesten unabhängigen internationalen Forschungen, nicht auf eigens durchgeführte und kostspielige Untersuchungen, da es unser Ziel ist, bestmöglich wirkende Produkte bereitzustellen, und nicht mit möglichst schwer zu kopierenden, leicht zu patentierenden Erzeugnissen einen Wettbewerb zu generieren. Wir freuen uns, wenn unsere Konkurrenten aus unseren Produkten Ideen schöpfen können, um ihren Kunden ebenfalls bessere Produkte anzubieten. Die Auswahl unserer Grundstoffe geht stets aus einer gründlichen Untersuchung des internationalen Angebots hervor.