GAL Vitamin

GAL Pfefferminzöl - 30g

€11,99
€39,97 / 100 g

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Hilfsmittel für eine normale Verdauung, in magensäurefesten Kapseln, die sich erst im Dünndarm auflösen.

 

🚫Frei von Allergenen 🌾Glutenfrei 🍳Eifrei 🌱Frei von Soja 🥛Milch- und Laktosefrei 🦠Frei von Schwefeloxid 🍭Zuckerfrei 🧬GMO-frei 🌿Vegan 🌳FSC-zertifiziertes Papier

Einnahmeempfehlung: Wir empfehlen die Einnahme von einer Kapsel pro Tag auf leeren Magen, 30 bis 60 Minuten vor einer Mahlzeit.
Empfohlene Dosiermenge darf NICHT überschritten werden! Das Präparat ist kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Kühl, dunkeln und trocken lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren!

Bei Einnahme von einer Pfefferminzöl Kapsel pro Tag reicht das Produkt für 2 Monate.

In unserem Produkt ist Pfefferminzöl in magensäurefesten, erst im Dünndarm aufgelösten Kapseln enthalten, wodurch seine Wirkung erwiesenermaßen gesteigert wird. Nicht zuletzt wird auch das, durch zurückfließendes Menthol verursachte kühle Gefühl im Magen und in der Speiseröhre, bedeutend verringert.

Durch unsere besonderen magesäureresistenten Kapselhüllen bleibt der Kapsel genügend Zeit, den Dünndarm zu erreichen. Dort löst sie sich auf und das „eingeschlossene“, im Tapioka gebundene, Pfefferminzöl wird freigesetzt, während die unverdaulichen Zellulosefasern verdauungsfördernd wirken und das Pfefferminzöl so seine Wirkung im kompletten Darmtrakt entfalten kann.

Die Effektivität von in säurebeständigen, sich erst im Darm auflösenden Kapseln abgefülltem Pfefferminzöl belegt eine Reihe klinischer Studien, in denen das Öl bei folgenden Krankheitsbildern für nützlich befunden wurde:

Dünndarmfehlbesiedlung
Hierbei handelt es sich um einen Bakterienüberschuss im Dünndarm, ein verbreitetes Krankheitsbild mit Auswirkungen auf so gut wie alle Magen-Darm-Erkrankungen. Speziell bei einer Dünndarmfehlbesiedlung ist die Wirkung von Pfefferminzöl, das erst im Darm freigesetzt wird, erstaunlich. Das ist auch auf die antibakteriellen Eigenschaften von Pfefferminzöl sowie dessen Fähigkeit, Biofilme zu durchdringen, zurückzuführen. So wird die Darmflora wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Symptome bei Dünndarmfehlbesiedlung:
- Durchfall und Verstopfung
- Völlegefühl und Blähungen
- Übelkeit nach dem Essen
- Reflux und Sodbrennen

Reizdarmsyndrom
Das Reizdarmsyndrom äußert sich in Symptomen wie Krämpfen, Schmerzen, Durchfall bzw. Verstopfung. Hier kann Pfefferminzöl im Verdauungstrakt die Symptome lindern oder beseitigen.

Die Wirkung wurde in einer Vielzahl von Studien belegt. Oft treten eine Dünndarmfehlbesiedlung und das Reizdarmsyndrom gemeinsam auf, möglicherweise wird ein Reizdarmsyndrom sogar oft durch eine Dünndarmfehlbesiedlung erst ausgelöst. Der Effekt von Pfefferminzöl bei Reizdarmsyndrom überrascht daher keineswegs.

Inhaltsstoffe: Mikrokristalline Cellulose, HPMC (Kapseln), Pfefferminzöl, Tapioka-Maltodextrin

Mit einem der Molekulargastronomie entliehenen Verfahren verarbeiten wir das Pfefferminzöl mithilfe von Tapioka-Maltodextrin, das auf natürliche Weise mittels Enzyme ohne chemische Prozesse aus Tapiokastärke gewonnen wird, zu Pulver. In einem abschließenden Schritt wird das Pulver dann mit mikrokristalliner Zellulose vermengt. Mikrokristalline Zellulose ist trotz ihres imposanten Namens nichts weiter ist als fein gemahlene pflanzliche Zellulose, also Ballaststoffe. Das Gemisch wird dann in natürlichen, säureresistenten Kapseln auf pflanzlicher Basis abgefüllt, sodass die Wirkstoffe sich in der Magensäure erst verzögert oder gar nicht auflösen.

Pfefferminzöl Kapseln für ein unbeschwertes Leben

Magen-Darm-Beschwerden wieder in den Griff bekommen

In den meisten Fällen werden Magen-Darm-Beschwerden durch eine aus dem Gleichgewicht geratene Darmflora, Bakterienansammlungen im Dünndarm, Magenschleimhautentzündung, Magensäureunterproduktion oder Krämpfe der glatten Muskulatur der Darmwand verursacht. Dabei können folgende Symptome auftreten: Durchfall, Verstopfung, Völlegefühl, Blähungen, Übelkeit nach dem Essen, Reflux (saures Aufstoßen), Sodbrennen, Geschwüre.

Wird Pfefferminzöl korrekt dosiert in den Darmtrakt eingebracht, können die oben genannten Ursachen und Symptome beseitigt werden. Die Einbringung von Pfefferminzöl in den Darmtrakt jedoch ist nicht so einfach, insbesondere wenn sie natürlich und ohne schädliche künstliche Trägerstoffe oder Mantelsubstanzen erfolgen soll.

Pfefferminzöl Kapseln gegen Bauchbeschwerden | GAL Vitamin
Pfefferminzöl Kapseln gegen Bauchbeschwerden | GAL Vitamin

Die Besonderheit der GAL Pfefferminzöl Kapseln

Damit das Pfefferminzöl nicht schon von der Magensäure aufgelöst wird, sind besondere Kapselhüllen notwendig. Bei GAL Vitamin haben wir uns für von Natur aus magensäureresistente Hüllen aus pflanzlichen Stoffen entschieden. Erst im Darmtrakt löst sich die Kapsel aus und das in ihr enthaltene Pfefferminzöl kann freigesetzt werden.

Die regelmäßige Einnahme von Pfefferminzöl Kapseln kann bei der Behandlung des Reizdarmsyndroms, bei Verdauungsstörungen und vielen weiteren Magen-Darm-Beschwerden helfen. Daher empfehlen wir allen, die regelmäßig mit Bauchschmerzen und Verdauungsstörungen zu kämpfen haben, die Einnahme von Pfefferminzöl Kapseln. Mit nur einer Kapsel am Tag kannst du Bauchbeschwerden entgegenwirken. Dennoch solltest du bei wiederkehrenden Beschwerden die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit deinem Arzt besprechen.

Unsere Kunden sagen:

Häufig gestellte Fragen

Das Öl in den Kapseln kann bei vielen Bauchbeschwerden helfen. Die Anwendungsgebiete können von Verdauungsbeschwerden oder Bauchschmerzen bis hin zur Behandlung des Reizdarmsyndroms reichen.

Ja, Pfefferminzöl Kapseln wirken nachgewiesenermaßen antibakteriell, entzündungshemmend und krampflösend.

Pfefferminzöl Kapseln wirken gegen Bakterien. Vor allem bei Magen-Darm-Beschwerden werden sie gern eingesetzt.

Diese Produkte könnten Ihnen auch gefallen

Zuletzt angesehen